19.07.01 11:05 Uhr
 274
 

48% geprüfter Internetseiten enthalten pornografische Inhalte

Die Prüfstelle jugendschutz.net untersuchte zahlreiche Sites im Internet und beurteilte 60% dieser Angebote als unzulässig und jugendgefährdend.


48% wurden als pornografisch eingestuft, 12% als mit rechtsextremem Hintergrund.
Die Prüfstelle forderte die Anbieter auf, ihre Angebote sofort zu ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Inhalt
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?