19.07.01 10:11 Uhr
 38
 

Die Teflonpfanne ist eine Gefahr für die Umwelt

Forscher aus Den USA und Kanada haben in den Dämpfen einer erhitzten Teflonpfanne Trifluoressigsäure und Fluorchlorkohlenwasserstoffe(FCKW) feststellen können.

Die Gefahr, die von Trifluoressigsäure für die Umwelt ausgeht kann man noch nicht abschätzen, für den Menschen gilt es als ungefährlich. Sicher ist, dass es für Pflanzen schädlich ist.

FCKW gilt als Ozonkiller und wurde als Treibmittel in Spraydosen eingesetzt. In den 90ern wurde es durch andere Gase ersetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Umwelt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?