19.07.01 09:34 Uhr
 1.640
 

DRAM bald Geschichte?

Das Marktforschungsinstituts Bear Stearns hat festgestellt, dass nur noch Samsung und Micron DRAMs herstellen. Es hieß, mit DRAM sei keine Verdienstspane zu erwarten. Die Lage sei instabil und wird womöglich zu einem Arbeitsplatzabbau führen.

Aber die Preise für DRAMs werden nicht steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BogiBogner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geschichte
Quelle: www.computerpartner.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?