19.07.01 03:49 Uhr
 40
 

Kirchenmitglieder meist ohne Gottesbild: Gottlosigkeit ist Normalität

Die Evangelische Nachrichtenagentur idea berichtet in der Quelle über die erstaunlichen Ergebnisse. Die folgenden Ergebnisse schilderte der bekannte Religionssoziologe der Katholischen Akademie Freiburg, Prof. Michael Ebertz:

Nur 43 Prozent aller katholischen und 38 Prozent aller evangelischen Kirchenmitglieder haben ein eindeutig christliches Weltbild. Jeder 6. glaubt überhaupt nicht an Gott. An einem Leben nach dem Tod glauben nur 30 %.

Soweit zum Glauben. Zu ihrer Kirche stehen jedoch nur 5% der Katholiken und immerhin 15% der Evangelen, also nicht einmal jeder 6. Der hier beobachtete Trend zum Wertewandel sei seit den 60er Jahren zu beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Normal
Quelle: www.idea.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?