18.07.01 22:11 Uhr
 669
 

Ball in Rotor:Junge bringt Rettungshubschrauber fast zum Absturz

In Berlin hätte ein Junge mit einem Ballwurf beinahe einen ADAC-Rettungshubschrauber zum Absturz gebracht, als sich dieser im Landeanflug zu einem Einsatz noch 10 Meter über dem Boden befand.

Der Jugendliche hatte seinen Lederfußball in den Rotor des Helikopters geworfen, der darauf ins Schlingern geriet. Dem Pilot gelang es jedoch, den Hubschrauber zu landen und den Notarzt abzusetzen. Der Verursacher konnte verschwinden.

Der Patient konnte aber nicht wie vorgesehen transportiert werden. Aus Sicherheitsbedenken flog der Pilot die Maschine zur Überprüfung zum Flughafen Tempelhof. Denn die kleinste Unwucht am Rotor kann zum Absturz führen.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Rettung, Absturz, Ball
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?