18.07.01 19:51 Uhr
 10
 

Ostdeutsche lassen sich öfter Impfen

Knapp 25% der Ostdeutschen Bevölkerung hat sich 1999 gegen die Influenza (Grippe) impfen lassen. Im Westen der Republik waren es dagegen nur 10,8 Prozent.

Spitzenreiter im Osten waren dabei die Brandenburger mit 26,3 Prozent.
Rheinland-Pfalz liegt mit 9,6 Prozent hinter allen anderen Bundesländern.

Diese Zahlen hat das Statistische Landesamt Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Ostdeutsch, Ostdeutsche
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Mutmaßlichen Mörderinnen von Kim-Jong-Un-Halbbruder droht Todesstrafe
Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?