18.07.01 19:30 Uhr
 14
 

Noch nicht ausgerottet - Lepra bedroht immer noch die Welt

Einem Bericht des Deutschen Aussätzigen-Hilfswerkes (DAHW) zu Folge muss Lepra immer noch als Bedrohung für die Welt angesehen werden. Lepra ist eine höchst infektiöse Hautkrankheit, die bis zur Verstümmelung der betreffenden Hautpartie führen kann.

Lepra grassiert derzeit vor allem in Indien, aber auch Teile Südamerikas (Brasilien) und Indonesien sind davon in einem bedenklichen Maße betroffen - also die Länder, die eine ungenügende medizinische Versorgung haben.

Die Uno-Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht die Krankheit im Rückzug - die Ausbreitung der Lepra sei um 90 % seit 1991 zurückgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen
Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos aus Computer des Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?