18.07.01 19:28 Uhr
 13
 

Rinderblut statt Blutkonserven

Häufig sind Blutkonserven Mangelware. Das könnte jetzt mit dem aus Rinderblut hergestellten Hemopure ein Ende haben.
Die Forscher gehen bei der Entwicklung unterschiedliche Wege. Die Methode der Firma Biopure führte als erstes zum Ziel.

Das Rinderblut wird in einem Reinigungsverfahren von Krankheiten, Viren und ähnlichen Erregern befreit. Das gute an Hemopure ist, dass es keine Probleme mehr mit den verschiedenen Blutgruppen gibt.

Zur Zeit wird es in Südafrika getestet, aber wann es für die Deutschen bereit steht, ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rinde
Quelle: www.medicine-worldwide.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?