18.07.01 17:33 Uhr
 4
 

BMW: Leipzig-Halle mit optimaler Kalkulierbarkeit

Die BMW Group hat sich für Region Leipzig/Halle als Standort des neuen Werks entschieden. Das Gelände liegt in Sichtweite der Leipziger Messe. Das Areal ist 200 Hektar groß und verfügt über eine erstklassige Anbindung an die Autobahn, den Flughafen und das Schienenetz. „Der Standort bietet optimale Logistikstrukturen und eine Basis für markorientierte Flexibilität“, sagte Dr. Milberg bei der Pressekonferenz in München.

Am neuen Standort werden mittelfristig über 10.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Davon ca. 5.500 im neuen Werk der BMW Group und noch einmal rund die gleiche Anzahl im Umfeld. Die Produktion der 3er Reihe wird 2005 aufgenommen werden. Die Kapazität des Werks wird nach einer Anlaufphase 650 Einheiten pro Tag erreichen. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 1 Milliarde Euro als Basisinvestition. Ausgehend von diesem Investitionsvolumen rechnet BWM mit Fördermittel von 280 Mio. Euro, welche nach dem EU-Regelwerk als Ausgleich für Standortnachteile bewilligt werden dürften. Die Investition von 1 Mrd. Euro soll sich nach Ausführungen von Milberg auf etwa 2 Jahre verteilen.

Für das neue Werk sind mehr als 250 Standortvorschläge aus dem In- und Ausland geprüft worden. Die letzten fünf noch in der engeren Wahl stehenden Standorte Augsburg, Leipzig/Halle, Schwerin sowie Arras in Frankreich und Kolin in der Tschechischen Republik haben alle Kriterien für eine Ansiedlung erfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Leipzig, Halle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?