18.07.01 17:28 Uhr
 20
 

Durch Chip im Auge könnten Blinde sehend werden

An der Regensburger Uni wird derzeit fleißig an dieser Möglichkeit gearbeitet. Ein kleiner Chip soll unter die Netzhaut eingepflanzt werden. Durch Verbindung mit dem Sehnerv werden die Impulse an das Gehirn geleitet und dort in Bilder gewandelt.

Bei bisherigen Versuchen an Schweinen und Katzen sind schon gute Erfolge fest zustellen. Auch in Amerika wird mit Hochdruck daran gearbeitet, doch technisch sind sie, wie es heißt, noch nicht soweit.

Die Erwartungen des Teams sind dahingehend, dass in 2 bis 3 Jahren der erste Chip beim Menschen eingebaut werden kann.


WebReporter: rollie1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Chip
Quelle: www.donaublizz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?