18.07.01 16:58 Uhr
 129
 

Stadt Stolberg stellt Hakenkreuz auf. Paul Spiegel schockiert

Der Präsident des Zentralrates der Juden, Paul Spiegel, ist schockiert über das Mahnmal in Stolberg. Das Mahnmal zeigt ein verfremdetes Hakenkreuz aus Stacheldraht. Seine Worte:
'Es ist eine Zumutung für alle Opfer des Holocausts und Überleben.'

Der Initator, ein SPD-Politiker, wollte durch die sehr provokante Darstellung die Menschen aufrütteln.

Dies ist ihm gelungen. Trotz aller Beschwerden möchte man das Mahnmal nun am Freitag offiziell enthüllen.


WebReporter: yakko
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stadt, Spiegel, Hakenkreuz, Stolberg
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?