18.07.01 16:40 Uhr
 109
 

BGS-Beamter erschoss sich

Letzte Woche in Bonn erschoss sich ein BGS-Beamter mit seiner Dienstwaffe. Der Bundesgrenzschutz möchte noch nicht über diesen Fall reden.

Einen Abschiedsbrief des Beamten gibt es. Kollegen vermuten, dass dienstliche Umstände an diesem Unglück schuld sind.


Viele sprechen von einer zu hohen Belastung, welche auf die Beamten drückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Beamte, Beamter
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?