18.07.01 16:40 Uhr
 109
 

BGS-Beamter erschoss sich

Letzte Woche in Bonn erschoss sich ein BGS-Beamter mit seiner Dienstwaffe. Der Bundesgrenzschutz möchte noch nicht über diesen Fall reden.

Einen Abschiedsbrief des Beamten gibt es. Kollegen vermuten, dass dienstliche Umstände an diesem Unglück schuld sind.


Viele sprechen von einer zu hohen Belastung, welche auf die Beamten drückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Beamte, Beamter
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein