18.07.01 16:07 Uhr
 66
 

Trotz Gerichtsurteil: Sachsen will 'Homo-Ehe' nicht umsetzen

Das Land Sachsen will zunächst prüfen, ob es verpflichtet ist die 'Home-Ehe' umzusetzen.

Justizministerin Herta Däubler-Gmelin meinte dazu: 'Es muss eine Selbstverständlichkeit sein, dass diese Länder endlich ihre Blockadepolitik aufgeben.'

Der Rechtsexperte der Grünen rät allen betroffenen, die Länder zu verklagen.
'Die Klagen haben eine hohe Aussicht auf Erfolg, und sie wären eine Blamage für die Bundesländer', so Beck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Sachsen, Ehe, Gerichtsurteil
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?