18.07.01 15:25 Uhr
 275
 

Internet hilft totalitären Regimes

Von wegen Meinungsvielfalt - das Internet sorgt laut einer Studie der Carnegie Endowment for International Peace (CEIP) keineswegs für politische Meinungsfreiheit in nicht-demokratischen Ländern.

Im Gegenteil: Totalitären Regimes gelänge es immer mehr, die politische Kontrolle durch Filterung und restriktiver Zugangsbeschränkung zu steigern.

Die US-Friedensorganisation nannte in ihrer aktuellen Studie als Hauptbeispiele vor allem Kuba und China.