18.07.01 15:25 Uhr
 275
 

Internet hilft totalitären Regimes

Von wegen Meinungsvielfalt - das Internet sorgt laut einer Studie der Carnegie Endowment for International Peace (CEIP) keineswegs für politische Meinungsfreiheit in nicht-demokratischen Ländern.

Im Gegenteil: Totalitären Regimes gelänge es immer mehr, die politische Kontrolle durch Filterung und restriktiver Zugangsbeschränkung zu steigern.

Die US-Friedensorganisation nannte in ihrer aktuellen Studie als Hauptbeispiele vor allem Kuba und China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Torterich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Regime
Quelle: www.computerwoche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?