18.07.01 15:25 Uhr
 275
 

Internet hilft totalitären Regimes

Von wegen Meinungsvielfalt - das Internet sorgt laut einer Studie der Carnegie Endowment for International Peace (CEIP) keineswegs für politische Meinungsfreiheit in nicht-demokratischen Ländern.

Im Gegenteil: Totalitären Regimes gelänge es immer mehr, die politische Kontrolle durch Filterung und restriktiver Zugangsbeschränkung zu steigern.

Die US-Friedensorganisation nannte in ihrer aktuellen Studie als Hauptbeispiele vor allem Kuba und China.


WebReporter: Torterich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Regime
Quelle: www.computerwoche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?