18.07.01 13:43 Uhr
 17
 

Mallorca - So soll jetzt das Image poliert werden

Nachdem hunderttausende Urlauber vor 2 Wochen wegen dem Busfahrerstreik festsaßen und Sachen wie die Ökotaxe, Stromunterbrechungen und Wassermangel auf der beliebten Ferieninsel in den Köpfen der Urlauber festhängt, will man jetzt Werbung machen.

Die soll so aussehen, dass in Berlin ein balearisches Fremdenverkehrsbüro aufmacht.
Ausserdem will man ganzseitige Zeitungsanzeigen veröffentlichen, in denen für die Balearen geworben wird, um die schlechte Auslastung der Hotels (85%) zu verbessern.

Der Tourismusminister: 'Die Inseln sind kein Urlaubsgebiet, das in der Krise steckt. Wir haben keine Angst vor der Zukunft'.
Die ganze Aktion wird 2,4 Millionen Mark kosten.


WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mallorca, Image
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin Dreyer: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?