18.07.01 13:38 Uhr
 67
 

Darum war A. Lincoln so aggressiv

Es ist bekannt, dass Abraham Lincoln ein sehr handgreiflicher Mensch war, was sich auch daran zeigte, als er einen Politik-Gegner fast durch Genickbruch umbrachte. Wissenschaftler in Minnesota und Boston fanden jetzt heraus, warum.

Er nahm quecksilberähnliche Pillen, weil er melancholisch war. Die Pillen wirkten zwar in dieser Hinsicht, doch sie hatten auch Nebenwirkungen, die sich in seiner Aggressivität zeigten.

Die Wissenschaftler erstellten mit Hilfe von Plänen aus dem neunzehnten Jahrhundert die Pillen nach. Lincoln war sich über die Gefahr klar, denn er hörte 1861 auf die Pillen, die 'Blue Mass' genannt werden, zu nehmen.


WebReporter: slaughterx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aggressivität
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?