18.07.01 12:16 Uhr
 2
 

Kamps: EBIT-Ziel wird nicht erreicht, Aktie -35%

Die Kamps AG, der größte Bäckereikonzern Europas, konnte den Umsatz im ersten Halbjahr 2001 vor allem durch weitere Internationalisierung steigern. Die Umsatzrendite nahm im Jahresverlauf zu, das EBITA-Ergebnis blieb jedoch mit 50,3 Mio. Euro nahezu auf Vorjahresniveau (51,1 Mio. Euro).

Das EBIT lag nach Firmenwertabschreibungen von insgesamt 10,3 Mio. Euro bei 40,0 Mio. Euro. Im weiteren Jahresverlauf wird das EBIT-Ziel von 130 Mio. Euro nicht erreicht und für das Gesamtjahr werden 90 Mio. Euro erwartet. Das EBITA wird sich in 2001 auf 110 Mio. Euro (2000: 103 Mio. Euro) verbessern.

Die Ergebnisentwicklung wird hauptsächlich von einer Verzögerung der zusätzlichen Nutzung der Logistik beeinflusst. Mit einer Umsetzung der vorhandenen Konzepte wird im Herbst begonnen. Ferner erweisen sich die gestiegenen Energie- und Rohstoffpreise stabiler als erwartet, die 2001 vor allem im SB-Bereich zu höheren Herstellungskosten führen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Ziel, Kamps
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut
Köln: Erste Bank in Deutschland bietet Muslimen Konto nach Scharia-Regeln an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
USA richten ersten Häftling im Jahr 2018 hin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?