18.07.01 09:50 Uhr
 27
 

Bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Im Frankfurter Bahnhofsviertel ist ein 28 jähriger bei einer Messerstecherei lebensgefährlich verletzt worden. Er ist bei einem Rauschgifthandel mit einem 31 jährigen in Streit geraten. Der 31-Jährige stach den Mann nieder und flüchtete.

Er konnte aber wenige Minuten nach seiner Flucht festgenommen werden. Nach Angaben der Ärzte ist der Verletzte ausser Lebensgefahr


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Piaggio
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Messe, Messer, Messerstecherei, Messerstecher
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rätselhafter Fall: Als Flüchtling getarnter Bundeswehrsoldat lernte Arabisch
Rudolstadt: Betrunkene Mutter fährt zehnjährigen Sohn mit Auto herum
Disney-Star Michael Mantenuto nimmt sich mit 35 Jahren das Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent
Deutsche Fluggesellschaft erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit
EU-Plan: Länder, die viele Flüchtlinge aufnehmen, bekommen mehr Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?