18.07.01 09:18 Uhr
 232
 

Europäer müssen noch länger auf i-Mode warten.

Der in Japan überaus erfolgreiche Dienst i-Mode wird wohl nun noch länger auf sich warten lassen, denn einem Bericht des 'Asian Wall Street Journal' zu Folge soll sich der Start auf Ende 2002 verschieben.

Grund hierfür sind technische Probleme bei den Betreibern. NTT DoCoMo wollte sich zu dem Bericht jedoch nicht äussern.

In Japan kann der Dienst mittlerweile 25 Millionen Nutzer verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mode
Quelle: www.futurezone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" mit haarsträubender Begründung verboten
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?