18.07.01 08:29 Uhr
 24
 

Tiefgefrorene Embryos werden zur Adoption angeboten

In den USA werden momentan ca. 100.000 tiefgefrorene Embryonen aus künstlichen Befruchtungen gelagert. Diese werden im Normalfall entweder vernichtet, zur Gewinnung embryonaler Stammzellen genutzt oder bleiben weiterhin eingefroren.

Wie in der aktuellen Ausgabe der 'Ärzte Zeitung' berichtet wird, vermittelt nun eine US- Agentur zwischen Adoptiveltern und den genetischen Eltern. Der Adoptivmutter wird dann das zuvor tiefgefrorenene Embryo eingesetzt.

Zu diesem Zweck wird ein Kaufvertrag abgeschlossen, der den Adoptiveltern das Eigentumsrecht an dem tiefgefrorenen Embryo überschreibt. Die Kosten von ca. 10.000 DM für die Adoption tragen die Adoptiveltern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DirkKa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Adoption
Quelle: www.seite1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet
Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?