18.07.01 03:47 Uhr
 33
 

Inventur ergab: FBI vermisst Waffen und Computer mit Top-Secret-Daten

Das FBI kommt aus seiner Krise nicht heraus: Nun wurde bekannt, dass dem FBI nach einer Inventur hunderte Waffen sowie Notebooks, mit zum Teil hochgeheimen Daten, fehlen.

500 Handfeuerwaffen, Gewehre und Maschinenpistolen sind unauffindbar, 184 Laptops gelten als vermisst oder gestohlen. Davon bis zu drei mit Ermittlungsergebnissen.

Nur teilweise liessen sich die Ängste um den Verbleib der Sachen ausräumen. Teilweise handelt es sich um Waffen, die im Trainingsbetrieb beschädigt wurden, getöteten oder pensionierten Beamten zugeordnet werden. 184 gelten definitiv als gestohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Computer, Waffe, Daten, Top, FBI
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
China warnt USA vor Einmischung im südchinesischen Meer
Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?