17.07.01 23:27 Uhr
 29
 

Kulturstaatsminister droht: Bundesstiftung auch ohne Länder

Julian Nida-Rümelin will auch ohne die deutschen Bundesländer eine Kulturstiftung des Bundes hochziehen. So könnte es auch zwei geben. Die vorhandenen sollten zu einer Nationalstiftung zusammengefügt werden.

Der Aufruf dazu wurde am Anfang von den Ländern noch begrüßt, doch nach und nach waren aus ihren Reihen Einwände zu vernehmen. Nida-Rümelin will nicht länger warten und keine ewig dauernden Diskussionen nun vom Zaune brechen.

Nach Vorstellungen der FDP könnten zur Finanzierung sogar 2 Milliarden Euro aus den eisernen Reserven der Bundesrepublik (Gold, Devisen) angegriffen werden. Dazu gabs keinen Kommentar von Nida-Rümelin. Es gibt viel zu fördern, die Probleme stehen an.


WebReporter: pumaq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kultur, Land
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?