17.07.01 23:27 Uhr
 29
 

Kulturstaatsminister droht: Bundesstiftung auch ohne Länder

Julian Nida-Rümelin will auch ohne die deutschen Bundesländer eine Kulturstiftung des Bundes hochziehen. So könnte es auch zwei geben. Die vorhandenen sollten zu einer Nationalstiftung zusammengefügt werden.

Der Aufruf dazu wurde am Anfang von den Ländern noch begrüßt, doch nach und nach waren aus ihren Reihen Einwände zu vernehmen. Nida-Rümelin will nicht länger warten und keine ewig dauernden Diskussionen nun vom Zaune brechen.

Nach Vorstellungen der FDP könnten zur Finanzierung sogar 2 Milliarden Euro aus den eisernen Reserven der Bundesrepublik (Gold, Devisen) angegriffen werden. Dazu gabs keinen Kommentar von Nida-Rümelin. Es gibt viel zu fördern, die Probleme stehen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kultur, Land
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?