17.07.01 17:43 Uhr
 105
 

Schwulenfeindliche Rapper - Boy George bangte um sein Leben

Er wurde von Rappern bedroht, die nichts für Schwule übrig haben. Nach eigenen Aussagen, bangte er um sein Leben.

Er war gerade mit dem Auto auf dem Weg zu einem Konzert von Missy Elliot. Die Polizei bewahrte ihn vor Schlimmerem. So eine Angst habe er noch nie gehabt.


Er hatte Eminem kritisiert, weil dieser seine Fans noch in ihrem schwulenfeindlichen Verhalten unterstütze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Rapper
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar: "Toni Erdmann" als bester fremdsprachiger Film nominiert
Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Studie: Die meisten Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?