17.07.01 17:03 Uhr
 103
 

Klare Scheinwerfer durch neue Hochdrucksprühanlage

Verdreckte Scheinwerfer erzeugen störende Lichtreflexe die entgegenkommende Fahrer durch Blenden gefährden können. Bei den sehr hellen Xenonlichtern ist dieses besonders gefährlich, darum ist hier auch eine Reinigungsanlage gesetzlich vorgeschrieben.

Glasscheinwerfer wurden mit kleinen Wischern gesäubert. Heutige meist verwendete Kunststoff-Abdeckungen würden so aber verkratzen. Infolgedessen wurden die Sprühsysteme entwickelt. SiemensVDO Automotive baut jetzt eine neue Hochdrucksprühanlage.

Dieses neue System ist um 2/3 preiswerter als bisherige und verbraucht auch durch eine besondere Doppelsprühdüse 30 % weniger Wasser. Innerhalb von 2 Sekunden wird mit 4 Bar die Scheibe gereinigt. Dieses geschieht rechts und links abwechselnd.


WebReporter: Linnea
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schein, Scheinwerfer, Hochdruck
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?