17.07.01 15:20 Uhr
 15
 

12000 Stellen bei der Post weniger

Die Post will nicht nur 3000 Stellen bei den Zustellern (SN berichtete) streichen, sondern in erheblichem Umfang auch bei den Fahrdiensten. Vor 2004 kann es keine betriebsbedingten Kündigungen geben so eine Sprecherin des Unternehmens.

Bei den Fahrdiensten sollen 8000 Stellen ausgelagert werden. Also an kleiner selbständige Spediteure abgegeben werden. Das Unternehmen beschäftigt noch ca. 70000 übernommene Beamte die frühestens 2040 in Pension sind.

Auch die sogenannte Handsortierung der eingehenden Postsendungen will man noch unter die Lupe nehmen, auch hier könnten noch Arbeitsplätze eingespart werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Stelle
Quelle: www.expres.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen