17.07.01 15:20 Uhr
 15
 

12000 Stellen bei der Post weniger

Die Post will nicht nur 3000 Stellen bei den Zustellern (SN berichtete) streichen, sondern in erheblichem Umfang auch bei den Fahrdiensten. Vor 2004 kann es keine betriebsbedingten Kündigungen geben so eine Sprecherin des Unternehmens.

Bei den Fahrdiensten sollen 8000 Stellen ausgelagert werden. Also an kleiner selbständige Spediteure abgegeben werden. Das Unternehmen beschäftigt noch ca. 70000 übernommene Beamte die frühestens 2040 in Pension sind.

Auch die sogenannte Handsortierung der eingehenden Postsendungen will man noch unter die Lupe nehmen, auch hier könnten noch Arbeitsplätze eingespart werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Stelle
Quelle: www.expres.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?