17.07.01 12:40 Uhr
 328
 

US Regierung verklagt New York City

Die US Regierung verklagt New York City, weil die Stadt nicht genügend gegen sexuelle Belästigung und Diskriminierung unternimmt.

Speziell geht es um die Klage dreier bei der Stadt angestellter Frauen, die von ihren Vorgesetzten betatscht wurden, sowie um die Klage einer Malerin, der rassistische Karrikaturen und eine Galgenschlinge entgegengehalten wurden.

Die Regierung wirft der Stadt vor, dass sie sich in den Fällen falsch verhalten habe und fordert nun eine entsprechende Entschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, New York, Regie, City
Quelle: www.feminist.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen
New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen
New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?