17.07.01 12:38 Uhr
 2.900
 

Ende der Raubkopierten Musik-CDs ? - Plattenfirmen fordern neues Gesetz

Raubkopierer, die Musik aus dem Internet downloaden und diese dann wohl möglich auch noch auf CD brennen schaden der Musikindustrie ungemein. Im letzten Jahr mussten die Plattenfirmen einen Umsatzrückgang von 2,2 % hinnehmen (ca. 3,3 Milliarden).

Insgesamt wurden im Jahr 2000 über 360 Mio Tracks aus dem Internet gezogen. Nun fordern die Plattenfirmen, dass das Recht von Kopien zur privaten Nutzung sehr stark eingeschränkt wird, denn dieses erlaubt das Kopieren 'zum privatem Gebrauch'

Das Gesetz basiert nämlich noch zum größten Teil auf den Raubkopier-Affären in der Vergangenheit als noch die Kassette das Medium war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Ende, Gesetz, Raubkopie, Platte
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?