17.07.01 11:03 Uhr
 615
 

Napster nutzt in Zukunft WinAmp Technologie

Derzeit ist die Musiktauschbörse Napster zwar offline, der geplante Bezahldienst soll jedoch dennoch eingeführt werden. Wie bereits gestern berichtet, soll nun eine neue Technik von Play Media eingesetzt werden. Nun gibt es neue Infos dazu.

Es handelt sich dabei um eine Technologie namens 'AMP'. Dieses Verfahren ist durchaus nichts neues und hat sich schon in anderen Projekten, wie dem bekannten WinAmp-Player bewährt. Für Napster wurde es allerdings nocheinmal weiterentwickelt.

Die Vorteile liegen vor allem in der Sicherheit. Die Technologie wird dazu dasein, die angebotenen Musikstücke bei Napster zu verschlüsseln und abzuspielen, und das nur bei demjenigen, der auch wirklich dafür bezahlt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Technologie, Techno
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?