17.07.01 10:39 Uhr
 55
 

Verbraucherschutzverband geht gegen Suchmaschinen vor

Es wurde eine offzielle Beschwerde der US-Handelaufsicht vorgelegt. Man könne die Suchergebnisse von den Werbeanzeigen nicht mehr unterscheiden.

Es geht u.a. um die Suchmaschinen AltaVista, MSN und Lycos.

Es wird immer mehr Werbung bei den Suchergebnissen eingeblendet. Das könnte den Verbraucher täuschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verbraucher, Verbrauch, Suchmaschine, Verbraucherschutz
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amber Heard steht auf Milliardär Elon Musk
Österreich: Wiener Moscheen mit Kriegsverbrechernamen - Schließung gefordert
Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?