17.07.01 09:42 Uhr
 13
 

Intel senkt Preise für mobilen Pentium 3

Der Chiphersteller Intel hat gestern die Preise für die mobilen Pentium III Prozessoren gesenkt. Teilweise sollen die Prozessoren in Zukunft nur noch 60% des bisherigen Preises kosten.

Durch solche Preissenkungen steigert Intel die Nachfrage und gibt Kosteneinsparungen, die durch neue Produktionsverfahren entstehen, an die Kunden weiter. In diesem Fall scheint die deutliche Preissenkung allerdings eine Folge des Preiskampfes mit AMD zu sein. Die beiden Weltmarktführer mußten die Preise aufgrund der schwachen Nachfrage in den vergangenen Monaten immer wieder deutlich senken. Bei AMD resultierte dies in einer Gewinnwarnung. Intel wird heute seine Quartalszahlen veröffentlichen.

Transmeta, ein noch sehr junger Chipproduzent, dürfte von dieser Preissenkung wenig erfreut sein. Das Unternehmen ist Ende vergangenen Jahres mit dem Ziel an die Börse gegangen, dem großen Konkurrenten Intel vor allem im mobilen Bereich Marktanteile abzujagen. Technische Probleme und die schwache Nachfrage haben dem Unternehmen allerdings bisher einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch Transmeta veröffentlichte vor einigen Wochen eine Gewinnwarnung und verlor daraufhin an einem Tag über 50% der Marktkapitalisierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Intel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?