17.07.01 09:29 Uhr
 42
 

Intel-Chef: UMTS wird sich stark verzögern

Alle in der Branche seien sich einig, dass sich der UMTS-Start stark verzögern wird, sagte Intel-Chef Craig Barrett der SZ.
Schuld daran sind die sehr hohen Lizenzkosten, sowie das Fehlen der multimedialen Anwendungen für den Verbraucher.

Bisher plante ein Großteil der Betreiberfirmen einen Start von UMTS bis spätestens 2003.

Desweiteren äußerte sich Barrett kritisch über das Überleben der Dot.Com Firmen. Seiner Ansicht nach werden nur ein paar (z.B Amazon) überleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Chef, Intel, UMTS
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?