17.07.01 06:43 Uhr
 20
 

Tod durch chemische Dämpfe

In einer Entsorgungsfirma im englischen Wales ist ein Arbeiter getötet worden, weil giftige chemische Dämpfe austraten. Noch 3 weitere Arbeiter erlitten leichte Verletzungen.

Alle Zufahrtsstraßen wurden vorübergehend abgesperrt. Spezialisten versuchten das Leck abzudichten.

Bei den ausgetretenen schädlichen Dämpfen soll es sich nach ersten Angaben um Hydrogensulfide handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: weram
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?