16.07.01 22:21 Uhr
 728
 

5000 geistig behinderte Menschen zwangssterilisiert

Die Provinz Gansu brüstet sich damit, 5000 behinderte Menschen zwangssterilisiert zu haben. Möglich wird dies alles, da etliche chinesische Behörden ein Auge zudrücken, wenn es heißt Gesetze etwas frei zu formulieren.

Wirtschaftsinteressen und politischen Vorgaben machen dieses Vorgehen für einzelne Provinzen besonders interessant. Dass China bald seine perfekten Bürger züchtet, liegt nahe. In keinem anderem Land liegt die Experimentierfreudigkeit an Genen so hoch.

Natürlich gesetzlich gestützt. Schließlich machte man letztes Jahr 2,4 Mrd. $ Umsatz in der Biotech-Branche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?