16.07.01 22:05 Uhr
 4.004
 

Premiere World fordert die Aufhebung der Sendezeitbeschränkung

Nach dem nun eine Studie der ALM belegt, dass der Jugendschutz von Premiere World ausreicht und technisch ausgereift ist, fordert Premiere nun eine Aufhebung der Sendezeitbeschränkung bei Premiere World.

Geschäftsführer Ferdinand Kayser: 'Die Studie bestätigt unsere technische Vorreiterrolle auch in Jugendschutzfragen'.

Sollte der Gesetzgeber die Restriktionen bei vorgesperrten Sendungen aufheben, hätte Premiere z.B. die Möglichkeit, pornographische Filme zu zeigen, was die momentane Gesetzeslage nicht erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Premier, Premiere, World, Aufhebung
Quelle: www.digitv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?