16.07.01 21:11 Uhr
 4
 

Spanischer Ölriese wegen Preisabsprachen verurteilt

Eine Geldbuße von 4,5 Mio. Franken wurde dem spanischen Ölkonzern Repsol auferlegt, da die Kartellbehörde zu dem Schluss gekommen war, dass den Tankstellenpächtern in gesetzwidrigen Verträgen die Benzinpreise vorgeschrieben wurden.

Den Pächtern blieb dadurch kaum ein Spielraum gegenüber der Konkurrenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gawan1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?