16.07.01 16:59 Uhr
 21
 

In der Schweiz sagen die Straßenkehrer wo's lang geht

Wer in der nächsten Zeit Urlaub in der Schweiz plant, kann sich freuen. Sich zu verlaufen, soll nun nicht mehr ganz so einfach sein. Sämtliche Straßenkehrer der Stadt Bern wurden weitergebildet - und zwar zu Fremdenführern.

Der Beruf des Fremdenführers ist allerdings nur eine Nebentätigkeit. Hauptsächlich kümmern sich die Straßenkehrer weiterhin um saubere Straßen. Jedoch hat jeder Mann in orange ab sofort einen Stadtplan dabei.

Und Dank eines Verzeichnisses können die Männer auch bei der Vermittlung eines Hotels behilflich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Straße
Quelle: www.travelchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar
Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Bald kann man mit seinem Fingerabdruck bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?