16.07.01 17:01 Uhr
 83
 

Demo gegen Fuckparadeverbot

Nachdem des Bundesverfassungsgericht die Fuckparade am letzten Donnerstag nicht als Demonstration zugelassen hatte, musste die gesamte Veranstaltung abgesagt werden.

Bei der kurzfristig einberufenen Demonstration gegen das Verbot der Fuckparade am Samstag kam es zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstraten, da die Polizei versuchte, ein Musikverbot durchzusetzen.

Es wurden zahlreiche Demonstrationsteilnehmer festgenommen, die Kassettenrekorder bei sich führten. Somit gab es erstmals seit DDR Zeiten ein offizielles Musikverbot auf einer Demonstration.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Abyss
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Demo
Quelle: tendance.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
David Bowie versteckte sich unter Tisch vor Roger Moore
Twitter löscht Trump-Tweets nicht: Der "Nachrichtenwert" sei zu groß



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?