16.07.01 15:36 Uhr
 138
 

Hamburg: Schule schwänzen nur noch mit Vertrag

Ein Hamburger Gymnasium will in Verträgen mit seinen Schülern regeln, was als Entschuldigung für Fehlstunden akzeptiert wird.

In den Verträgen soll ausserdem geregelt werden, was die Konsequenzen bezüglich der Benotung bei Fehlzeiten sind.

Lediglich Führerscheinprüfungen, Arzt- sowie unverschiebbare Behördentermine sollen in Zukunft noch akzeptiert werden.


ANZEIGE  
WebReporter: Steuerfachidiot
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Hamburg, Schule, Vertrag
Quelle: www.mopo.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?