16.07.01 15:35 Uhr
 45
 

Neuer ATI-Grafikchip soll Texturen flexibler machen

Mit seinem neuen Grafikchip führt ATI nun die 'Smartshader'-Technik ein. Auf diese Weise will man weiterhin gegen Konkurrent Nvidia bestehen.

Mit Einführung dieser Technik erfüllt ATI damit die DirectX-8-Spezifikation 1.1, d.h. ein Farbwert für ein Pixel kann aus bis zu 6 Texturen berechnet werden.

Konkurrent Nvidia beherrscht mit der GeForce3 bis lang nur Spezifikation 1.0, womit nur 4 Texturen zusammengefasst werden können.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Grafik, ATI, Grafikchip, Textur
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?