16.07.01 15:35 Uhr
 45
 

Neuer ATI-Grafikchip soll Texturen flexibler machen

Mit seinem neuen Grafikchip führt ATI nun die 'Smartshader'-Technik ein. Auf diese Weise will man weiterhin gegen Konkurrent Nvidia bestehen.

Mit Einführung dieser Technik erfüllt ATI damit die DirectX-8-Spezifikation 1.1, d.h. ein Farbwert für ein Pixel kann aus bis zu 6 Texturen berechnet werden.

Konkurrent Nvidia beherrscht mit der GeForce3 bis lang nur Spezifikation 1.0, womit nur 4 Texturen zusammengefasst werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Grafik, ATI, Grafikchip, Textur
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden