16.07.01 15:14 Uhr
 34
 

Microsoft möchte außergerichtliche Einigung

In seinem Kartellverfahren möchte sich Microsoft jetzt außergerichtlich mit dem US-Justizministerium einigen.

So habe man sich jetzt schon beim Chef des Anti-Kartell-Ministeriums, Charles James, gemeldet.

Microsoft hält es jetzt nicht mehr für nötig, dass Microsoft PCs mit Software wie dem Internet Explorer und dem Windows Media Player ausgeliefert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Einigung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?