16.07.01 14:26 Uhr
 551
 

Windows XP: Man soll für MP3 Abspielprogramm zahlen

Windows XP wird das Format mp3 unterstützen. Man braucht aber eine seperate Software, um diese Dateien hören zu können. Diese Software soll von CyberLink, InterVideo und Ravisent vertrieben werden.

Ein Preis steht noch nicht fest. Microsoft wollte ursprünglich nur den eigenen Media Player unterstützen.

Auf Grund von Protesten bei den Usern und um nicht wieder in den Verdacht eines wettbewerbswidrigen Handelns zu kommen, wurde dieses Vorhaben jedoch fallengelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, XP, MP3
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?