16.07.01 14:22 Uhr
 47
 

Bei einem Kirmesbesuch: In den Rhein geworfen und geschlagen worden

Sie wollten eigentlich nur die größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf besuchen, aber auf dem Weg zur Festwiese wurden, die 18 und 19 Jahre alten Düsseldorfer, von vier Jugendlichen bedroht und in den Rhein geworfen.

Die vier Jugendlichen wollten die Brieftaschen der beiden haben, als diese allerdings nicht bereit waren sie rauszurücken schubsten sie sie in den nahegelegenen Rhein.

Als wenn das nicht schon genug wäre wurden sie noch von Passanten ausgelacht und nachdem einer der beiden fragte was es zu lachen gäbe bekam er von einem Passanten einen Schlag auf die Nase.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rhein
Quelle: www.duesseldorf-today.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?