16.07.01 13:27 Uhr
 1.038
 

Lotto-Millionär im Gefängnis

1,5 Millionen Schweizer Franken hat er gewonnen - als er den Schreibtisch des Rebsteiner Gemeindepräsidenten (Schweiz)in einem Tobsuchtsanfall umwerfen wollte, kam er ins Gefängnis: Horst Siegried ist der Inbegriff des gescheiterten Menschen.

Über Nacht hatte er genug Geld, seine Träume zu verwirklichen - es waren die falschen. Siegfried investierte sein Vermögen in ein Stecksystem für Kinder. Es brachte ihm den Eintrag ins Guinessbuch für eine riesige Brücke - Geld brachte es ihm nicht.

Im zwölfjährigen Streit mit den Behörden rieb er sich auf. Er hätte Steuern nachzahlen müssen - ignorierte jede Aufforderung. Sein Kampf gegen den Gemeindevorstand brachte ihm nun 30 Tage Gefängnis ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Gefängnis, Lotto, Millionär
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?