16.07.01 09:44 Uhr
 56
 

Die Angst am Ätna wächst

Nachdem schon seit einigen Tagen klar ist, dass der Ätna wieder Lava und Asche spuckt (SN berichtete), haben die Einwohner Siziliens jetzt immer mehr Angst vor einer Bedrohung durch die Lavamassen.

Alleine am Sonntag registrierte man dort über 200 kleine Erdbeben, die auf einen besonders starken Ausbruch hindeuten.

Momentan besteht zwar noch keine Gefahr für die Siedlungen am Fuße des Kraters, doch durch die Beben kann es schnell passieren, dass ähnlich wie 1991 Eruptionsspalten in den Vulkan gerissen werden und die Lava sich einen Weg ins Tal bahnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Angst
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?