15.07.01 23:39 Uhr
 139
 

Aluminium-Leichtgewicht mit 105 PS: Lupo FSI im Test

Der Lupo FSI von Volkswagen ist der erste Wagen aus europäischer Produktion, der über eine moderne Benzin-Direkt-Einspritzungs-Technik verfügt. Die Patente für diese Technik mußte man teilweise von dem diesbezüglichen Vorreiter Toyota erwerben.

Der FSI verfügt über die identische Karosserie in Leichtbauweise wie der 3-Liter Lupo, das heißt ein Großteil der Karosserie ist aus Alu und damit bringt er ein Gewicht von 901 kg auf die Waage. Der Motor des FSI läuft leise, harmonisch und kräftig.

Gewöhnungsbedürftig ist die 5-Gang-Schaltung ohne Kupplungspedal, die ebenfalls aus dem 3-Liter Lupo stammt. Der Fahrkomfort ist überdurchschnittlich gut für seine Klasse, nur den angegebenen Verbrauch von 4,9 Litern erreicht man in der Praxis nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, PS, Aluminium
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?