15.07.01 23:10 Uhr
 48
 

Der ultimative Kick: "K-Heads" klauen Katzenvalium und schlucken es

Auf der Suche nach dem ultimativem Kick kennen die sogenannten K-Heads keine Grenzen. Doch um an den heißbekehrten Stoff 'Ketamine Hydrochlorid', oft als Katzenvalium bezeichnet, zu kommen, werden die Tierärzte überfallen und mit Brandbomben bedroht.

Besonders die halluzinogenen Wirkungen würden die Technojünger an der Droge reizen. Die Süchtigen werden wegen des Namens ihrer Droge als K-Heads bezeichnet. Und es werden mehr. In den vergangenen fünf Jahren starben daran über 60 Menschen der USA.

Gerne mixen es die Raver in Getränke eines nichtsahnenden Opfers. Vor allem Mischungen mit Arzneien seien gut. Aber Ketamine können Delirium, Gedächtnisschwund, sehr starke Störungen der Motorik, hohen Blutdruck und tödliche Atemprobleme verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Kick
Quelle: www.vancouverprovince.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?