15.07.01 23:06 Uhr
 955
 

Deshalb sind deutsche Filme so schlecht

Der Filmemacher Hark Bohm hat in einem Interview mit dem Spiegel gesagt, wieso der deutsche Film so schlecht ist. Seiner Meinung nach fehlen einfach gute Drehbücher.

Bei den Filmen aus Amerika ist es wichtig, dass sie alle Kulturen verstehen können. Die Franzosen verstehen unter Kinofilmen immer noch eine Unterhaltung der Massen.

Bohm ist auch davon überzeugt, dass gute Filme nur entstehen können, wenn man das Leben genau beobachtet und nicht am Schreibtisch sitzt und fantasiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
"Barbie"-Realfilm: Anne Hathaway spielt berühmteste Plastikpuppe der Welt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?