15.07.01 17:51 Uhr
 28
 

Neues vom " Hirnschlag - Chirurgen" : Gehen Tote auf sein Konto?

An der Universität von Hamburg hat ein Herzchirurg trotz eines Hirnschlags operiert. (SN berichtete)
Rüdiger Bagger, Sprecher der Staatsanwaltschaft hat nun gegenüber der dpa geäußert, dass eine Ermittlung aufgrund fahrlässiger Tötung läuft.

Der Doktor praktizierte an der Universitätsklinik in Eppendorf die Fachrichtung Herzchirurgie.
Operiert hat er noch nach einem Hirnschlag, der ausgelöst wurde durch eine Hirnblutung.

Unter anderem seien nach diesem Hirnschlag solche Symptome wie Sprachstörungen und Lähmungen aufgetreten.
Bei Operationen am Herzen kann das zur Folge haben, dass unkontrollierte Handbewegungen den Patienten mehr geschadet haben, als ihnen zu helfen.


WebReporter: bestplace4u
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Konto, Chirurg
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?