15.07.01 07:39 Uhr
 73
 

Bankangestellte druckte sich 'ihr' Geld selbst

Alicante: Gestern verhaftete die Nationalpolizei von Alicante eine 34jährige Bankangestellte, der vorgeworfen wird, Dollar-Scheine selbst gedruckt und in Umlauf gebracht zu haben.

Die Frau war auffällig geworden, da in der Bankfiliale, in welcher sie arbeitete, immer wieder ‚Dollar-Blüten’ auftauchten. Wie sich jetzt herausstellte, entnahm sie echte Scheine und tauchte sie gegen Falschgeld.

Bei einer Hausdurchsuchung wurden in der Wohnung der Frau nicht nur falsche Dollar sowie kopierte Lotterielose gefunden, auch einen Computer, Scanner und den Drucker, mit welchem sie arbeitete, entdeckte man.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?