14.07.01 22:09 Uhr
 28
 

JVA Trier, dunkle Machenschaften ?

Durch die Flucht des Schwerverbrechers Muhamed Agovic aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Trier geraten die Beamten immer weiter ins Zwielicht. Drei der Beamten werden unter anderem verdächtigt, Muhamed Agovic zur Flucht verholfen zu haben.

Unter anderem war es möglich zwei Handys in die JVA reinzuschmuggeln, trotz der Eingangskontrollen, die vor dem Besuch stattfinden. Die Mobiltelefone waren mehrere Monate im Umlauf.

Die Insassen hatten sich einfach aus einem Tonbandgerät ein Ladegerät gebaut und konnten so ohne Einschränkung telefonieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andreas84
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Trier, JVA
Quelle: www.saarland-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Nick Cave wird Geldgeber einer Anti-Suizid-App für Ureinwohner
Fußball: Eklat in Kreisligaspiel - Kicker zeigen Schiedsrichter Hitlergruß
Bald kann man mit seinem Fingerabdruck bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?