14.07.01 22:09 Uhr
 28
 

JVA Trier, dunkle Machenschaften ?

Durch die Flucht des Schwerverbrechers Muhamed Agovic aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Trier geraten die Beamten immer weiter ins Zwielicht. Drei der Beamten werden unter anderem verdächtigt, Muhamed Agovic zur Flucht verholfen zu haben.

Unter anderem war es möglich zwei Handys in die JVA reinzuschmuggeln, trotz der Eingangskontrollen, die vor dem Besuch stattfinden. Die Mobiltelefone waren mehrere Monate im Umlauf.

Die Insassen hatten sich einfach aus einem Tonbandgerät ein Ladegerät gebaut und konnten so ohne Einschränkung telefonieren.


WebReporter: andreas84
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Trier, JVA
Quelle: www.saarland-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?